LIFE, das etwas andere Unterrichtsfach

Life-Skills, das sind Fähigkeiten, die unseren Kindern helfen sollen ihren Platz im Leben zu finden und diesen mit Freude auszufüllen.

Dafür benötigen sie neben einer optimalen Ausbildung auch zahlreiche Kompetenzen und ein Wertegerüst, das ihnen Orientierung und Hilfestellung gibt. Dafür gibt es in der NEXT-Schule ein zusätzliches Unterrichtsfach: LIFE!

  • Ein extra Curriculum wurde für die Grundschulkinder altersgerecht entwickelt und beinhaltet u.a.:
  • ein intensives Werte-8-Training
  • den Lehrplan evangelische Religion
  • ein Kompetenztraining: „lebenswichtige“ Fähigkeiten und Kompetenzen werden hier eingeübt und erarbeitet

Den Kindern wird vermittelt, dass sie einmalig und wertvoll sind und dass der christliche Glaube Antworten und Hilfe für zentrale Fragen des Lebens bietet. Aktuelle Ereignisse aus der Erlebniswelt der Schüler (z.B. Freunde finden und halten, andere lachen mich aus – was tun) werden ebenso aufgenommen wie grundsätzliche Fragestellungen wie z.B. Was macht mich wirklich glücklich?

Ein Hinweis für katholische Eltern: Sollten Sie Wert darauf legen, dass Ihr Kind katholischen Religionsunterricht erhält, sprechen Sie uns gerne an.
Wir kooperieren mit der katholischen Kirche Elmshorn.

Projekt Verantwortung – innovatives Bildungskonzept

Die NEXT Grundschüler der 3. und 4. Klasse lernen Verantwortung und Nächstenliebe nicht als Trockenübung, sondern ganz praktisch im Projekt Verantwortung. Sie helfen z.B. in der Tafel Elmshorn mit, übernehmen eine Spielplatz Patenschaft oder werden Lesepaten.

Lesen Sie hier mehr.

NEXT Schüler lernen Empathie – ein Film

Grundlage für Empathie und alle soziale Kompetenzen ist es, dass Kinder Gefühle bei sich und anderen richtig erkennen (wie fühle ich mich, wie fühlt sich der andere?). Wir lernen „mit den Augen zuzuhören“, d.h. Mimik und Gestik zu lesen. Wir üben Impulskontrolle, d.h. wenn ein Kind wütend ist, nicht sofort zu schlagen, sondern andere Weg zu suchen mit Wut o.ä. umzugehen. Außerdem überlegen wir wie man anderen helfen kann, die z.B. Angst haben oder traurig sind. Hierzu wurde ein Film gedreht: es geht darum, dass ein Kind offensichtlich ausgegrenzt wird und nicht mitspielen darf. Darüber ist es natürlich sehr traurig.